Ich liebe es, Kleider zu tragen!

Im Sommer sind es Tuniken und im Winter schöne Strickkleider.

Gerade haben wir neue Strickkleider in den Shop bekommen und ich habe mir natürlich sofort eins gekrallt.

Da die meisten Kleider eine Einheitsgröße haben, passen sie ja mehreren Größen. Allerdings habe ich eine Kleidergröße 32/ 34 und da sind mir die meisten Kleidungsstücke per se schon mal zu groß. Aber es gibt tolle Möglichkeiten, sie mit ganz einfachen Griffen umzustylen.

Der Wickelgürtel – mein Favorit Accessoire

Und zwar, tadaaaa, mit einem Wickelgürtel.

Ein Wickelgürtel ist ein Gürtel, den man wickelt (wie der Name schon sagt), und den man so weit oder eng

wickeln kann, wie man ihn gerade braucht. Ich liebe dieses Accessoire einfach, da es nicht nur super hübsch aussieht, sondern auch noch super funktional ist.

Ich bekomme durch den Wickelgürtel endlich etwas Figur in die geliebten Kleider. Auch mit Tuniken im Sommer trage ich den Wickelgürtel sehr gerne. Aber auch oversize Pullis und Strickkleider kann ich wunderbar auf meine schlanke Figur bringen.  

Der Wickelgürtel – ein Alleskönner

Aber nicht nur das, ich finde dieses kleine Wunderding auch noch super stylish. Selbst ein schon enges Kleid kann ich damit aufpeppen und ihm das gewisse Etwas verleihen.

Ihr könnt auch eine etwas langweilige Klamotte damit wunderbar aufhübschen, indem ihr den Wickelgürtel einfach umbindet.

Wickelgürtel – Materialien

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Materialien bei den Wickelgürteln. Manche Gürtel sind aus herrlich weichem Leder. Diese zeichnen sich meistens durch eine höhere „Lebenserwartung“ aus, das heißt sie sind robuster und halten dementsprechend länger.

Aber auch die Wickelgürtel aus Kunstleder sind heutzutage nicht zu unterschätzen. Optisch sieht man den Unterschied oft gar nicht mehr.

Für mein Gefühl müßt ihr einfach einen Wickelgürtel finden, der euch optisch gefällt und dann sehen, ob es sich um Kunstleder oder echtes Leder handelt.

Gerade im Sommer sind aber auch Wickelgürtel aus Stoff sehr angesagt. Diese haben meistens eine Webstruktur und lassen sich wunderbar zu leichten Sommertuniken tragen oder bringen Strandkleider in Form.

Ausführungen eines Wickelgürtels

Nicht nur bei dem Material gibt es Unterschiede. Auch bei Form und Schnallen gibt es ganz unterschiedliche Ausführungen. Ich stehe aktuell auf die Wickelgürtel, die man sich einfach umbindet und die dann vorne eine schöne Schleife haben.

Aber auch mit Schnalle gibt es tolle Varianten. Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Ein paar Wickelgürtel findest du bei uns im Shop, wenn du auf die Bilder klickst, oder direkt auf den Button.

Und wenn Wickelgürtel mit ganz ausgefallenen Schnallen eher euer ist, dann könnte dieses Wickelgürtelmodell mit großer Schnalle euer sein. Zuckersüß finde ich auch diesen Wickelgürtel mit Spitze. Gerade für die Romantiker unter euch könnte es ein neues Lieblingsstück werden.