Ponchos-Capes, Capes-Ponchos – was ist denn nun der Unterschied?

Es ist aber auch verwirrend dieses Jahr! Das Wort Poncho wir eigentlich für fast alle „Überwürfe“ verwendet. Egal ob offen oder zu, überall steht „Poncho“ dran. Selbst die großen Zeitschriften wie Instyle scheinen den Unterschied nicht auf die Reihe zu bekommen. Selbst sie verwenden den Begriff „Poncho“, auch wenn es sich offensichtlich um ein Cape handelt. Also was ist jetzt der Unterschied zwischen Cape und Poncho? Da kann man aber auch leicht durcheinander kommen und nicht mehr so genau wissen, um was es sich handelt.

Aber ihr macht den Fehler jetzt garantiert nicht mehr, denn hier erklären wir dir ganz einfach, was der Unterschied ist: (Trommelwirbel)

Unterschied Cape Poncho

Ein Cape ist offen, man wirftt ihn sich quasi über und vorne ist er nicht zusammen genäht. Dahingegen ist ein Poncho geschlossen, den ziehst du dir also über den Kopf.

Aktuell gibt es mehr Capes als Ponchos im Handel (aber Achtung, meist steht Poncho dran), da sie unserer Meinung auch einfach praktischer sind. Du kannst sie offen tragen, die eine Seite über die andere werfen, oder aber, wenn du einen kuscheligen XXL-Schal benötigst, wandelst du sie einfach in einen um. Das geht ratzfatz und macht ihn noch vielseitiger.

Was ist dein Favorit? Cape oder Poncho? Poste doch ein Foto auf unserer Facebook-Seite oder auf unserer Instagram-Seite (mit dem Hashtag #capeoderponcho #majanaweisses)!

 

Unterschied Cape Poncho

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.