Der Sprühnagellack ist da, wir haben ihn getestet

Lange haben wir auf ihn gewartet und nun war er endlich zu bestellen. Und das haben wir natürlich sofort gemacht und Jana hat ihn für uns getestet! Den Sprühnagellack von Nailsinc. Wir haben natürlich alles gefilmt und für euch zu einem kleinen Film zusammen geschnitten. Diesen seht ihr weiter unten.

Endlich ist er da, der lang ersehnte Sprühnagellack zum Sprühen

Ich, Jana, muß gestehen dass ich schon so super aufgeregt war und sehnlichst drauf gewartet habe, diesen vielversprechenden Nagellack zu testen. Denn die ersten Bilder bei Instagram waren so unglaublich gut und vielversprechend.

Wer kann da schon widerstehen und diesen Nagellack nicht kaufen? Ich denke dass fällt uns Mädels allen schwer. Sind die Bilder nicht einfach vielversprechend und erhoffen wir uns nicht davon, innerhalb kürzester Zeit mit perfekt lackierten oder in diesem Fall gesprühten Nägeln das Haus zu verlassen? Ja, ja, jaaaa! Zumindest bei mir war es so.

Und so konnte ich gar nicht schnell genug bestellen, als Douglas ihn endlich hier im Sortiment hatte. 13,99€ plus Portokosten ist nicht gerade wenig, aber ich habe es getan. 3 Tage später kam auch schon das Paket mit dem lang ersehnten Sprühnagellack an.

Und nun habe ich ihn ausprobiert. Ganz nach Anleitung. Dabei viel mir auf, dass nichts darüber in der Anleitung steht (die übrigens nur auf Englisch ist), was man unter die Hände legen soll, wenn man sie ansprüht. Also habe ich vorsichtshalber mal Frischhaltefolie drunter gelegt. Das war auch sehr gut, denn natürlich wird alles bunt, was unter der Hand und neben den Nägeln ist.

 

Und so geht es laut Anleitung:

  1. Lackiere deine Nägel mit einem Unterlack und warte bis er trocken wird.
  2. Sprüh nun den Spray-Nagellack auf die Fingernägel. Der Abstand sollte 10-15cm betragen.
  3. Warte ein paar Minuten und fixiere alles erneut mit einem Klarlack. Warte erneut, bis dieser getrocknet ist.
  4. Nun kannst du deine Finger in lauwarmen Wasser (und ich habe es mit Seife getan) waschen und die Überreste abwaschen.

Fazit:

Leider fällt mein Urteil nicht sehr gut aus. Vielleicht mache ich etwas falsch, aber auf manchen Nägeln sind schon beim Sprühen Risse entstanden, dann ging etwas beim Überlackieren schon wieder ab und die Ränder bei der Nagelhaut müssen in filigraner Feinarbeit von Nagellackresten befreit werden.

Ich werde den Test vielleicht noch einmal wiederholen. Vielleicht klappt es ja nach ein paar Mal machen besser. Momentan kann ich den Sprühnagellack aber nicht empfehlen, da er sehr teuer ist und mein Resultat nicht besser als beim normalen Nagellack zum lackieren – im Gegenteil.

Da hat mein Experiment mit den Pompon-Nails doch besser funktioniert.

Wer von euch ihn aber doch mal ausprobieren möchte, der bekommt ihn hier bei Douglas. Ausserdem freue ich mich über euer Feedback, was ich eventuell falsch gemacht habe und / oder wie es bei euch geklappt hat.

Liebe Grüße

Eure Jana

Nails Inc Sprühnagellack – bei Douglas um die 13,99€.
Sprühnagellack von NailsInc
Sprühnagellack von Nailsinc – Paint Can

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.