Bomberjacke, das IT-Teil 2016

Nach den 90er Jahren hat sie es neben den Hoodies endlich wieder auf die Laufstege geschafft: Die Bomberjacke ist der Überflieger des Frühjahrs/Sommers 2016!

Und damit macht sie uns sehr glücklich. Denn nachdem die Bomberjacke in der Versenkung verschwunden ist, waren wir des öfteren mal traurig. Sie ist einfach das perfekte Teil: Leicht, schick, warm und lässig-cool. Und darum brauchen wir sie genau so sehr wie die ganz großen Designer.

Auf den Fashionshows von Alexander Wang, Rag&Bone und Phillip Lim wird sie stilbruchsicher, streetstyle-mäßig und sportlich in Szene gesetzt. Aber auch Nitro hat die Bomberjacke aufgegriffen und sie in ihre Jackenkollektion 2016 mit aufgenommen.

Bomberjacke und Cappie

Sina von TheWayWeGo in Bomberjacke und Cappie

Die Bomberjacke ist lässig, cool und sehr pflegeleicht. Sie lässt sich zu fast allem kombinieren, wir können mit diesem tollen Stück (fast) nichts falsch machen.

Was macht die Bomberjacke aber eigentlich aus?

Die Bomberjacke ist oversize, hat Bündchen an Ärmeln und dem Stehkragen und ist zumeist aus einem glänzenden Stoff. Klassisch war sie khaki-grün und innen mit orange gefüttert. Inzwischen findet man aber jegliche Kombinationen und auch die dünnen Übergangsjacken in pastell-Tönen sind aktuell super gehypt. So ist sie in rosa aktuell der Hype bei Instagram.

Aber wie lässt sie sich eigentlich kombinieren? Ganz klassisch zu einem Hoodie mit Jeans und Sneakern, einem Rock oder auch einem Kleid kombinieren. Ihr seht immer toll damit aus.

 

Merken

Merken

5 Idee über “Bomberjacke, das IT-Teil 2016

  1. Pingback: 8 Tipps gegen schlechte Laune – Majana Fashion

  2. Pingback: Hurra, die Hoodies ist zurück! - Majana Fashion

  3. Pingback: Fransen! Es ist Fransenzeit, Baby! - Majana Fashion

  4. Pingback: Fransen! Es ist Fransenzeit, Baby! - Majana Fashion - Onlineshop für Armbänder und Tücher

  5. Pingback: 8 Tipps gegen schlechte Laune - Majana Fashion - Onlineshop für Armbänder und Tücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.