Habt ihr auch so ein “Herzenstier”? Eines, was euch besonders am nahe liegt und euch irgendwie euer ganzes Leben lang begleitet?

Als ich jünger war, waren meine Freundinnen ganz verrückt nach Pferden – Bibi und Tina waren allgegenwärtig, und mit der Begeisterung für die Bücher, die TV-Serie und den Hörspielkassetten kamen die wöchentlichen Trips zum örtlichen Reiterhof für Reitstunden.

Ich habe mich damals zwar etwas anstecken lassen, muss aber gestehen, dass das wohl eher der Gruppenzwang als wahre Liebe war – ich hatte irgendwie immer ein bisschen zu viel Respekt, von Fury und Konsortien abgeworfen zu werden.

Fasziniert war ich dagegen irgendwie immer von (ja, ihr dürft lachen) – Flamingos!

Flamingos – eine Liebe aus der Kindheit

Als Kind hab ich sie zum ersten Mal im Zoo gesehen und war völlig hin und weg, dass sie tatsächlich einfach so auf einem Bein stehen können. Und dass sie dabei auch noch – hach – rosa sind. Flamingos waren sozusagen der Prinzessinnentraum in tierischer Form.

Meine Begeisterung für die grazilen Watvögel (so heißt ihre Gattung im Biologen-Fachjargon) hielt sich wacker über die Jahre. Als ich als Teenager über ein Paar Slip-Ons mit Flamingo-Print stolperte, musste ich sie einfach haben. Die waren leider zu der Zeit ziemlich begehrt, und so suchte ich wochenlang sowohl die Schuhgeschäfte meiner Heimatstadt als auch das Internet nach ihnen ab.

Mein Aufwand wurde schließlich belohnt, und meine Flamingo-Sneaker waren sofort der Klassiker in meinem Kleiderschrank.

Auch jetzt, wo ich erwachsen bin, habe ich immer noch eine ziemliche Schwäche für so ziemlich alles, was von einem Flamingo geziert wird. In meinem Heim findet man sie in vielfältiger Ausführung – auf Sofakissen, auf meiner Lieblingstasse und als Druck auf meinem Kosmetiktäschchen.

Flamingo Print Comeback – ein Kindheitstraum

Es war also kein Wunder, dass ich ein ganz klein wenig aus dem Häuschen war, als ich gesehen habe, dass die Modewelt 2018 den Flamingo-Print für sich entdeckt hat.

Sommerliche Blusen und schöne T-Shirts mit All-Over-Flamingoprint – ein absolutes Must-Have!

Genauso wie die luftig-weichen Schals aus Viskose, auf denen sich mein Lieblingstier befindet – auf einem Bein stehend, versteht sich.

Oder wie wäre es mit einem Sommerrock mit großflächigem Flamingo-Druck, perfekt für entspannte Spaziergänge in lauen Temperaturen und anschließendem Brunch? Und dann gibt es da noch die super kitschigen, glitzernden Flamingo Schlüsselanhänger.

Kein anderes Tier verkörpert für mich so viel Eleganz und Grazie, so viel Kitsch und Humor wie das Flamingo.

Und es scheint auch so zu sein, dass gegen meine nun schon einige Jahre andauernde Flamingo-Begeisterung nach wie vor kein Kraut gewachsen ist.

Dabei ist die Frage doch, kann man wirklich zu viele Dinge mit Flamingo-Design besitzen?

Ich sage: Nö.

Und wenn ihr mehr über die Trends 2018 lesen möchtet, schaut doch mal in unseren Artikel Modetrends 2018 rein.